Samstag, 23. Oktober 2021

Da sieht manch Alter alt aus

Regionszeltlager der Jugendfeuerwehren endet heute – Nachwuchs besiegt Lagerleitung

Dieses Zeltlager der 67 Jugendfeuerwehren aus der Region Hannover dürfte den Teilnehmern in fröhlicher Erinnerung bleiben. Heute Vormittag heißt es für die Zehn- bis 18-Jährigen, ihre Zelte an der KGS wieder abzubrechen. Durch das wechselhafte Wetter ließen sich die 1150 Mädchen und Jungen die Stimmung keinesfalls vermiesen. Wen nicht der Regen durchnässte, der wurde vielleicht von einer der vor Ort verkauften 500 Wasserpistolen getroffen. „Die waren innerhalb von zwei Tagen ausverkauft“, berichtet Michael Homann, oberster Betreuer der Jugendfeuerwehren in der Region. Nicht nur bei den Wasserschützen war Zielgenauigkeit gefragt. Auch beim spaßigen Wettkampf „Schlag die Lagerleitung“ war Geschicklichkeit gefordert. So galt es unter anderem, aus sieben Metern Höhe von der Drehleiter aus Flammen mit der Kübelspritze zu löschen. Den Wettstreit entschied der Nachwuchs für sich. „Ja, leider“, gibt Homann zerknirscht zu. Umso größer seine Freude, dass 131 Jugendliche (Stufe 1) und 87 Nachwuchsfeuerwehrleute (Stufe 2) die Prüfungen zur Jugendflamme erfolgreich abgelegt haben. Beim Besucherabend bot sich gleich die Gelegenheit, das erworbene Abzeichen der Familie zu zeigen. Für beste Stimmung sorgte auch die Band Maggas mit ihrem Auftritt. Die Verpflichtung der Gruppe sei ein Geschenk der Regionsfeuerwehr an den Neustädter Nachwuchs gewesen, der in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feierte, sagt Homann. Gestern Abend stand noch die Preisverleihung der Lagermeisterschaft an.

Weitere Informationen

  • Quelle: Leine-Zeitung, 09.08.2014
  • Von: Thomas Lunitz und Rita Nandy
Gelesen 603 mal