Donnerstag, 08. Dezember 2022
 

Kesselwagen undicht

abc1 - ABC-Einsatz (klein)
Gefahrguteinsatz
Details

Einsatzort: Seelze, Rangierbahnhof
Datum: 18.01.2022
Alarmierungszeit: 16:53 Uhr
Alarmierungsart: Gefahrgutzug / Vollalarm
eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Seelze
Polizei
    Bundespolizei
      Rettungsdienst
        DB Notfallmanager
          DB Cargo Notdienst

            Einsatzbericht

            Aus dem Bodenventil eines Kesselwagens trat Magnesiumchlorid aus, welches kein Gefahrstoff ist. Die 33%ige-Lösung wurde aufgefangen und das Ventil verschlossen und abgedichtet. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand zu keinem Zeitpunkt.
            19.01.2022, Hartmut Krüger (Webmaster Ortsfeuerwehr Seelze)

            Feuerwehr am Bahnhof im Einsatz
            Kesselwagen verliert Magnesiumsalz

            Wegen eines undichten Kesselwagens auf dem Rangierbahnhof ist am Dienstag um 16.53 Uhr der Gefahrgutzug der Feuerwehr Seelze alarmiert worden. Wie Stadtfeuerwehrsprecher Jens Köhler mitteilte, trat nach Angaben der Deutschen Bahn AG aus dem in einem Zugverband befindlichen Waggon eine Flüssigkeit aus. Der Zug stand im westlichen Bereich des Bahnhofes und konnte von den Feuerwehrleuten über die Kanalstraße erreicht werden.
            Wie sich herausstellte, trat aus dem Bodenventil des Kesselwagens Magnesiumchlorid aus. „Hierbei handelt es sich nicht um einen Gefahrgutstoff, sondern um ein Salz“, sagte Köhler. Der Stoff könne allerdings Reizungen der Augen und der Haut verursachen. Deshalb trugen die Feuerwehrleute einen leichten Chemikalienschutzanzug, als sie den Wagen provisorisch abdichteten.Anschließend wurde der Waggon dem Notfallmanager der DB Cargo übergeben. Die Feuerwehr war mit 21 Leuten und fünf Fahrzeugen im Einsatz. Die Kanalstraße wurde von der Polizei während der Aktion für den Verkehr gesperrt. tom
            20.01.2022, HAZ Seelze

            Einsatzbilder

             

            Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt ! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht ! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.

            --- Alle Angaben ohne Gewähr! ---