Samstag, 23. Oktober 2021
 

Gefahrgutaustritt aus Kesselwagen

bg2 - Gasaustritt brennbar
Gefahrguteinsatz
Details

Einsatzort: Seelze, Rangierbahnhof
Datum: 31.08.2021
Alarmierungszeit: 16:37 Uhr
Alarmierungsart: Gefahrgutzug / ELO
eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Seelze
Polizei
    Bundespolizei
      Notarzt
        Rettungsdienst
          DB Notfallmanager
            DB Cargo Notdienst

              Einsatzbericht

              Aus einem Kesselwagen traten geringe Mengen Gefahrgut aus, welche in einer Wanne aufgefangen werden konnten. Der Waggon war mit ca. 40 Tonnen Ethanol (UN 1170) beladenen. Durch Einsetzen einer neuen Dichtung konnte die Undichtigkeit gestoppt werden. Der Einsatz war nach ca. 3 Stunden beendet, für diesen Zeitraum war die Kanalstraße ab Höhe der Sportplätze voll gesperrt.
              01.09.2021, Hartmut Krüger (Webmaster Ortsfeuerwehr Seelze)

              Kesselwagen verliert Ethanol

              Aus Kesselwagen tropft leicht entzündliches Ethanol

              Ein undichter Kesselwagen auf dem Güterbahnhof hat einen Feuerwehreinsatz erfordert. Am Dienstag wurde der Gefahrgutzug der Ortsfeuerwehr Seelze um kurz nach 17 Uhr alarmiert. Im Rangierbereich hatte ein Bahnmitarbeiter festgestellt, dass aus einem Kesselwagen Flüssigkeit austrat. Der Waggon war mit 40 Tonnen Ethanol beladen, einem flüssigen Stoff, der leicht entzündbar ist. Die Erkundung durch die 23  Einsatzkräfte ergab, dass ein Bodenventil defekt war. Nachdem sie es abgedichtet hatten, konnte der Waggon auf das Evakuierungsgleis an der Kanalstraße verschoben werden. Nach einer erneuten DichtigkeitsKontrolle übergaben die Einsatzkräfte ihn der Deutschen Bahn, die eine Fachfirma mit der Reparatur beauftragt. Während des Einsatzes sperrte die Polizei die Kanalstraße. aln
              02.09.2021, HAZ Seelze

              Einsatzbilder


              Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt ! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht ! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.

              --- Alle Angaben ohne Gewähr! ---