Mittwoch, 21. Oktober 2020
 

Dachstuhlbrand

b2 - Mittelbrand
Brandeinsatz
Details

Einsatzort: Altgarbsen, Mühlenbergsweg
Datum: 26.09.2020
Alarmierungszeit: 20:07 Uhr
Alarmierungsart: DLK / Dienstgruppe A
eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Seelze
Polizei
    Rettungsdienst
      Ortsfeuerwehr Meyenfeld
        Ortsfeuerwehr Horst
          Ortsfeuerwehr Garbsen II
            Ortsfeuerwehr Garbsen I
              Ortsfeuerwehr Schloß Ricklingen
                DRK Bereitschaft und SEG Garbsen
                  ELO Stadtfeuerwehr Garbsen
                    FTZ Neustadt

                      Einsatzbericht

                      Die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Seelze wurde zu einem ausgedehnten Dachstuhlbrand in Altgarbsen zur Unterstützung angefordert. Wir leiteten einen Löschangriff von der Vorderseite des Gebäudes auf das brennende Dach ein, wodurch die offenen Flammen schnell niedergeschlagen wurden. Anschließend wurde die Dacheindeckung großflächig entfernt, um an alle Brandnester zu kommen.
                      27.09.2020, Hartmut Krüger (Webmaster Ortsfeuerwehr Seelze)

                      Dachstuhl brennt: Ein Verletzter
                      Bewohner will zurück ins Haus

                      Bei einem Brand am Sonnabend am Mühlenbergsweg in Altgarbsen ist das Dach eines Mehrfamilienhauses zerstört worden. Die Feuerwehr Garbsen wurde gegen 20 Uhr alarmiert. Bei dem Feuer selbst wurde niemand verletzt, die Bewohner konnten sich alle rechtzeitig ins Freie retten . Ein 51-Jähriger wurde allerdings bei dem folgenden Polizeieinsatz leicht verletzt.Er wollte das brennende Haus unbedingt betreten, um Gegenstände aus seiner Wohnung zu retten, teilt die Polizei in Garbsen mit. Zu seinem eigenen Schutz hielten ihn die Beamten davon ab. Da sich der Mann gegen die Polizisten wehrte, setzten diese Pfefferspray ein und brachten den 51-Jährigen in eine Zelle nach Hannover. Er muss sich demnächst wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.
                      Ursache noch nicht geklärt
                      Über die Ursache des Brandes soll es am Montag weitere Erkenntnisse geben. Dann sehen sich die Brandermittler der Polizei in dem Haus um. Das Gebäude ist vorübergehend unbewohnbar. Die Mieter kamen während des Einsatzes in einer benachbarten ehemaligen Gaststätte unter und später bei Freunden und Bekannten, berichtet Stefan Müller, Sprecher der Feuerwehren in Garbsen.
                      Gegen 23 Uhr war der Einsatz im andauernden Regen für die rund 100 Helfer von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten beendet. Immerhin: Das Rote Kreuz hatte vor Ort ein Zelt aufgebaut, in dem sich die Einsatzkräfte aufwärmen und mit warmen Getränken und einer Suppe stärken konnten. kon
                      28.09.2020, HAZ Garbsen

                      Bericht und Bilder auf Nonstopnews.de

                       

                      Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt ! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht ! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.

                      --- Alle Angaben ohne Gewähr! ---