Mittwoch, 26. Februar 2020
 

Anforderung Drehleiter für Rettungsdienst

hm - Person in Notlage
Hilfeleistung
Details

Einsatzort: Velber, Feldbreite
Datum: 09.01.2020
Alarmierungszeit: 10:47 Uhr
Alarmierungsart: DLK / Dienstgruppe B
eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Seelze
Ortsfeuerwehr Velber
    Polizei
      Rettungshubschrauber
        Notarzt
          Rettungsdienst

            Einsatzbericht

            Die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Seelze wurde zur Patientenrettung vom Rettungsdienst angefordert. Ein Dachdecker ist aus ca. 3m Höhe vom Dach eines im Bau befindlichen Hauses in Velber auf ein Vordach gefallen. Nach der Erstversorgung durch Notfallsanitäter und Notärztin, wurde der Schwerverletzte mit der Schleifkorbtrage über die Drehleiter nach unten befördert und dort vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.
            09.01.2020, Hartmut Krüger (Webmaster Ortsfeuerwehr Seelze)

            Dachdecker stürzt – schwer verletzt
            29-Jähriger in Klinik geflogen

            Ein Dachdecker ist am Donnerstagvormittag auf einer Baustelle in Velber vom Dach gestürzt und hat sich schwere Verletzungen zugezogen. Laut Feuerwehr Velber soll der 29-Jährige etwa drei Meter tief auf ein Garagendach gefallen sein. Die Bergung des Mannes war kompliziert, weil es für die Feuerwehrleute, den Notarzt und die Sanitäter keine Möglichkeit gab, den Verletzten vom Dach zu bringen.
            Wegen der Schwere der Verletzungen war der Rettungshubschrauber alarmiert worden. Die Notärztin forderte angesichts der schwierigen Zugänge auf der Baustelle zusätzlich die Drehleiter der Seelzer Feuerwehr an. Die Drehleiter hat am Korb eine Vorrichtung, um Verletzte auf einer Trage sicher zum Boden zu transportieren. Der Mitarbeiter der Firma musste auf dem Dach notärztlich betreut und stabilisiert werden. Über die Art der Verletzungen ist derzeit nichts bekannt. Der Mann wurde mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. lz
            10.01.2020, HAZ Seelze

            Einsatzbilder

             

            Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt ! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht ! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.

            --- Alle Angaben ohne Gewähr! ---