Samstag, 13. August 2022
 

Nachforderung TLF / HLF

b1 - Kleinbrand
Brandeinsatz
Details

Einsatzort: Lohnde, Hafenstraße
Datum: 25.05.2022
Alarmierungszeit: 20:51 Uhr
Alarmierungsart: Dienstgruppe A
eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Seelze
Ortsfeuerwehr Dedensen
    Ortsfeuerwehr Gümmer
      Ortsfeuerwehr Lohnde
        Polizei
          Kriminaldauerdienst
            Rettungsdienst

              Einsatzbericht

              Am Mittwochabend wurden unsere beiden Löschfahrzeuge in den Stadtteil Lohnde nachgefordert. Die Kameraden des 4. Zuges bekämpften einen ausgedehnten Heckenbrand welcher schon auf einen Carport mit einem darunter stehenden PKW übergegriffen hat. Das Übergreifen auf einen dort befindlichen Gastank konnte verhindert werden. Das Seelzer TLF 16/25 speiste das Gümmersche Löschfahrzeug mit gut 2500 Liter Wasser ein, da in diesem Bereich das Hydrantennetz nicht ausgeprägt war. Zusätzlich stand ein Angriffstrupp an einer zweiten B-Leitung für eine eventuelle Unterstützung bereit. Nach rund dreißig Minuten wurden wir vom Lohnder Einsatzleiter mit Dank entlassen.
              26.05.2022, Marcel Klose

              Heckenbrand greift auf Carport über
              Feuerwehr ist mit 52 Leuten im Einsatz

              Beim Brand einer Hecke auf einem Grundstück an der Hafenstraße in Lohnde haben am Mittwochabend die Flammen auf einen Carport übergegriffen. Dabei wurde auch der darin stehende Opel Meriva in Mitleidenschaft gezogen, berichtet Stadtfeuerwehrsprecher Jens Köhler.
              Gegen 20.45 Uhr seien die Ortsfeuerwehren Lohnde, Gümmer und Dedensen alarmiert worden. Die Feuerwehrleute stellte bereits beim Eintreffen fest, dass sich das Feuer auf den neben der Hecke stehenden Carport und den Opel ausgebreitet hatte. Da an der Einsatzstelle keine ausreichende Wasserversorgung zur Verfügung gestanden habe, sei die Ortsfeuerwehr Seelze mit dem Tanklöschfahrzeug und dem Hilfeleistungslöschfahrzeug nachgefordert worden, sagte Köhler.
              „Erschwert wurden die Löscharbeiten durch einen Flüssiggastank mit 4850 Liter Inhalt.“ Ferner hätten die Feuerwehrleute unmittelbar vor dem Auto eine Gasflasche entdeckt, die für weitere Gefahren sorgte. „Beide Gasbehälter wurden durch einen Trupp unter Atemschutz gekühlt, während ein weiterer Trupp den Brand bekämpfte.“
              Trotz des umfangreichen Löschangriffs sei der Opel erheblich beschädigt worden. Auch der Carport sei in Folge des Brandes eingestürzt. Um 21.20 Uhr war der Brand gelöscht. Die Feuerwehr war mit 52 Leuten im Einsatz. Der Zentrale Kriminaldienst Hannover übernahm die Ermittlung der Brandursache. tom
              27.05.2022, HAZ Seelze

              Einsatzbilder

               

              Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt ! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht ! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.

              --- Alle Angaben ohne Gewähr! ---