Sonntag, 18. April 2021
 

auslaufende Betriebsstoffe aus LKW

hba1 - Betriebsstoffe außerorts groß
Hilfeleistung
Details

Einsatzort: A2 Luthe > Kolenfeld
Datum: 29.03.2021
Alarmierungszeit: 12:19 Uhr
Alarmierungsart: Vollalarm
eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Seelze
Ortsfeuerwehr Dedensen
    Polizei
      Rettungsdienst

        Einsatzbericht

        Aus unbekannten Gründen fuhr ein LKW auf einen anderen LKW hinten auf, geriet ins Schleudern und verkeilte sich in der rechten Leitplanke. Bei dem Aufprall wurde der Dieseltank beschädigt, die Ortsfeuerwehr Dedensen leitete erste Maßnahmen ein. Die Ortsfeuerwehr Seelze wurde dann zur Unterstützung angefordert, mehrere hundert Liter Diesel wurden in einen IBC-Behälter umgepumpt.
        29.03.2021, Norbert Bittner (Pressesprecher Ortsfeuerwehr Seelze)

        700 Liter Diesel auf A 2 abgepumpt

        Die Feuerwehr aus Dedensen ist gestern um 12 Uhr zu einem Auffahrunfall auf die A  2 gerufen worden. Der Fahrer eines Sattelschleppers hatte zu spät bemerkt, dass ein vor im fahrender Lkw wegen Stau abbremste, und war aufgefahren. Durch den Aufprall wurde der Tank des Unfallverursachers beschädigt. Laut Dedensens Ortsbrandmeister Rene Corterier drohten rund 700 Liter Diesel auf die Fahrbahn zu laufen.
        Zudem hatte der Lkw Öl verloren. Die Feuerwehrleute streuten die Spur ab und forderten Unterstützung aus Seelze an. Die Seelzer Feuerwehrleute konnten mit einer speziellen Pumpe den defekten Tank des Sattelschleppers abpumpen und verhindern, dass der Diesel in die Erde gelangte. Der defekte Lastwagen musste im Anschluss abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand. Der Verkehr konnte während der Aufräumarbeiten an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Es bildete sich dennoch ein langer Stau. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz für die Helfer aus Dedensen und Seelze beendet. rem
        30.03.2021, HAZ Seelze

        Einsatzbilder

         

        Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt ! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht ! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.

        --- Alle Angaben ohne Gewähr! ---