Montag, 10. August 2020
 

Flächenbrand

ba2 - Mittelbrand außerorts
Brandeinsatz
Details

Einsatzort: Lathwehren
Datum: 30.07.2020
Alarmierungszeit: 16:48 Uhr
Alarmierungsart: Vollalarm
eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Seelze
Ortsfeuerwehr Almhorst
    Ortsfeuerwehr Kirchwehren
      Ortsfeuerwehr Lathwehren
        Polizei
          Polizeihubschrauber
            Rettungsdienst
              Ortsfeuerwehr Großgoltern
                Ortsfeuerwehr Groß Munzel

                  Einsatzbericht

                  Gegen 16:37 wurden die Ortsfeuerwehren Lathwehren, Kirchwehren und Almhorst zu einem Flächenbrand alarmiert. Ein halb abgeerntetes Getreidefeld brannte auf einer Fläche von mehreren Quadratmetern. Durch den Einsatzleiter wurde nach kurzer Zeit die Alarmstufe von ba1 auf ba2 erhöht und weitere Tanklöschfahrzeuge angefordert. Ein Landwirt unterstütze die Löscharbeiten, in dem er große Flächen umgrubberte, so dass sich der Brand nicht weiter ausbreiten konnte. Das Feuer wurde mit großen Mengen Wasser und Feuerpatschen bekämpft. Zur Sicherheit wurde der Bereich zusätzlich mit einer Wärmebildkamera geprüft. Der Einsatz war gegen 18 Uhr beendet.
                  30.07.2020, Hartmut Krüger (Webmaster Ortsfeuerwehr Seelze)

                  Feld brennt in Lathwehren
                  50 Feuerwehrleute im Einsatz

                  Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Donnerstag gegen 16.30 Uhr ein Stoppelfeld in der Feldmark Lathwehren in Brand geraten. „Die Rauchwolke war weithin sichtbar“, sagt Seelzes Feuerwehrsprecher Norbert Bittner. Weit mehr als 1000 Quadratmeter Ackerfläche seien von dem Feuer betroffen gewesen. Weil auf dem Feld kein Löschwasser vorhanden war, wurden Tanklöschfahrzeuge eingesetzt. „Im Pendelverkehr wurden die Wassertanks an der Wasserentnahmestelle in Lathwehren aufgefüllt.“
                  Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Almhorst, Kirchwehren, Lathwehren und Seelze sowie die Ortsfeuerwehren aus den Nachbardörfern Groß Munzel und Ostermunzel, die wegen der besonderen Situation ihre Tanklöschfahrzeuge zur Verfügung stellten. Zudem hätten mehrere Landwirte die Feuerwehrleute unterstützt und den gelöschten Boden gegrubbert. Nachdem das Feuer aus war, sei das Erdreich sicherheitshalber noch gewässert worden, um eine Neuentzündung des Brandes zu verhindern, sagte Bittner. Gegen 19 Uhr war der Einsatz für die rund 50 Feuerwehrleute beendet. tom
                  01.08.2020, HAZ Seelze

                  Einsatzbilder

                  Bericht und Bilder auf HAZ.de

                  Bericht und Bilder Ortsfeuerwehr Großgoltern

                   

                  Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt ! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht ! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.

                  --- Alle Angaben ohne Gewähr! ---