Donnerstag, 19. September 2019
 

VU / eingeklemmte Person

hm1 - eingeklemmte Person (klein)
Hilfeleistung
Details

Einsatzort: Seelze, Almhorster Straße
Datum: 09.09.2019
Alarmierungszeit: 18:31 Uhr
Alarmierungsart: Dienstgruppe A
eingesetzte Kräfte

Ortsfeuerwehr Seelze
Ortsfeuerwehr Almhorst
    Ortsfeuerwehr Döteberg
      Ortsfeuerwehr Kirchwehren
        Polizei
          Rettungshubschrauber
            Rettungsdienst

              Einsatzbericht

              Ein durch Zufall an der Unfallstelle vorbeikommender junger Seelzer Feuerwehrmann wunderte sich über Holzpflöcke und Schmutz auf der Almhorster Straße, sowie etwas blinkendes im Wald.  Eine Person konnte sich selbst aus dem auf der Seite liegenden Auto retten, die andere musste von der Feuerwehr befreit werden.
              Seelze, 09.09.2019 Ursula Krüger

              Renault überschlägt sich auf L 390

              Großeinsatz für Feuerwehr und Rettungskräfte am Montagabend: Aus bislang ungeklärter Ursache ist auf der L 390 zwischen Almhorst und der B 441 der Fahrer eines Renault von der Straße abgekommen und in den Wald gefahren. Dort überschlug der Wagen sich und blieb auf der Seite liegen. Beide Insassen wurden verletzt – der Fahrer leicht, seine Beifahrerin schwerer. Gegen 18.30 Uhr war der Alarm bei der Feuerwehr eingegangen. „Im Wagen saß ein älteres Ehepaar“, sagt Sprecher Norbert Bittner. Der Wagen sei 20 bis 30 Meter in den Wald hineingefahren. „Es ist ein Wunder, dass er nicht direkt gegen einen Baum geprallt ist“, so Bittner. Angaben der Feuerwehr zufolge konnte sich der Fahrer selbst aus dem Auto befreien. Seine Beifahrerin war eingeklemmt, die Rettungskräfte mussten sie aus dem Wagen holen. „Die Feuerwehren Almhorst, Döteberg, Kirchwehren und Seelze waren im Einsatz“, so Bittner. Da der Renault umzukippen drohte, mussten sie ihn stabilisieren. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Beifahrerin wurde mit schwereren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. ton
              11.09.2019, HAZ Seelze

               

              Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt ! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht ! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster.

              --- Alle Angaben ohne Gewähr! ---