Sicherer Umgang mit Kerzen in der Weihnachtszeit UND danach…

Mit jedem Tag, der jetzt vergeht, rückt die Zeit der Bescherung ein wenig näher. Doch so sehr die Vorfreude auf das nahende Weihnachtsfest zunimmt, so sehr wächst auch die Gefahr, dass es zu einer weniger erfreulichen Bescherung kommt. Brennende Adventskränze, Gestecke und Weihnachtsbäume verursachen - alle Jahre wieder - zahlreiche Wohnungsbrände. Doch mit ein paar einfachen Vorsichtsmaßnahmen lassen sich viele dieser Brände sicher vermeiden.
Denken Sie daran auch Rauchmelder in ihrer Wohnung installiert zu haben, um einen möglichen Brand frühzeitig zu erkennen!

Kerzen und Adventskränze
- Lassen Sie Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen und löschen Sie vor dem Verlassen des Raumes alle Kerzen.
- Ersetzen Sie die abgebrannten Kerzen frühzeitig.
- Verwenden Sie nur Kerzenständer, die nicht brennen können (Metall, Glas, Porzellan usw.) und auch herunterlaufenden Wachs aufnehmen.
- Halten Sie brennende Kerzen und Adventskränze ausser Reichweite von brennbaren Materialien wie Vorhänge, Dekorationen usw.

Weihnachtsbaum
- Sorgen Sie für einen festen Stand mit genügend Abstand zu brennbarem Material wie bspw. Vorhänge.
- Kerzen müssen genügend Abstand zu Ästen, Dekorationen usw. aufweisen (mindestens 30 cm). Kerzen nie direkt unterhalb von Zweigen anbringen!
- Der Kerzenhalter muss am Weihnachtsbaum gut befestigt werden und der Kerze einen sicheren Halt geben.
- Der Weihnachtsbaum trocknet jeden Tag mehr aus! Es besteht eine grössere Brandgefahr.
- Legen Sie eine nicht brennbare Unterlage/Schutzdecke unter den Weihnachtsbaum.

Löschdecke und Wassereimer
- Halten Sie für den Notfall eine Löschdecke, einen Handfeuerlöscher oder einen Wassereimer bereit !
- Wenn es brennt, versuchen Sie nur ohne Eigengefährung die Flammen zu löschen! Ansonsten schließen Sie möglichst die Tür zum Brandraum und verlassen Sie mit allen Personen die Wohnung. Denken Sie daran die Feuerwehr über den Notruf 112 zu rufen!

Weitere Informationen

  • Hinweis: Unsere Empfehlungen wurden mit größter Sorgfalt unter Berücksichtigung der aktuellen Kenntnisse und Erfahrungen erstellt. Aus rechtlichen Gründen müssen wir darauf hinweisen, dass bei auftretenden Gesundheits- oder Sachschäden, die im Zusammenhang mit unseren Hinweisen, Ratschlägen und Empfehlungen stehen, keine Haftung übernommen wird.
Gelesen 4161 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 29 März 2017 20:24