Drachen steigen lassen ohne Risiko

Schon vor 3000 Jahren wurden die ersten Drachen in China aus Bambus und Seide gebaut und begeistern seit dem Kinder und Erwachsene.

Aber Vorsicht ist geboten beim Drachen steigen, welches neben Spaß auch Gefahren birgt!

Sicherheitstipps:

  • Achten Sie unbedingt auf genügend Abstand zu elektrischen Freileitungen. Der Sicherheitsabstand zu Freileitungen muss die mehrfache Länge der Drachenschnur betragen.
  • Besondere Gefahren gehen von Hochspannungsleitungen aus. Auch ohne direkte Berührung, kann es zu einem Überspringen von Funken kommen.
  • Drachenschnüre dürfen auf keinen Fall Metall oder Metallfäden enthalten. Vorsicht: Bei feuchter Witterung können auch Kunststoffschnüre  gefährlich werden.
  • Die Halteschnur darf eine Länge von 100m nicht überschreiten.
  • Sollte trotz aller Vorsicht ein Drachen oder die Schnur eine Freileitung berühren, sofort die Leine loslassen.
  • Hängt der Drachen oder die Schnur in einer Stromleitung auf keinen Fall eigene Befreiungsversuche unternehmen, es besteht akute Lebensgefahr! In diesem Fall den Störungsdienst des Energieversorgungsunternehmens anrufen.
  • Bei nahendem Gewitter das Drachensteigenlassen sofort beenden!
  • In unmittelbarer Nähe eines Flugplatzes ist Drachen steigen lassen verboten.
  • Auch von Straßen angemessenen Abstand halten!

Kinder sind oft so fasziniert von ihrem bunten Drachen, dass sie immer nur in die Luft, dem Drachen hinterher schauen und so über etwaige Hindernisse oder Unebenheiten am Boden stürzen. Ermahnen Sie ihre Kinder deshalb zur Aufmerksamkeit. Da eine stark gespannte Leine Schnittwunden oder Verbrennungen beim Durchrutschen verursachen kann, empfiehlt es sich beim Drachensteigen Handschuhe zu tragen. Im Notfall über den Notruf 112 Feuerwehr und Rettungsdienst alarmieren.

Weitere Informationen

  • Hinweis: Unsere Empfehlungen wurden mit größter Sorgfalt unter Berücksichtigung der aktuellen Kenntnisse und Erfahrungen erstellt. Aus rechtlichen Gründen müssen wir darauf hinweisen, dass bei auftretenden Gesundheits- oder Sachschäden, die im Zusammenhang mit unseren Hinweisen, Ratschlägen und Empfehlungen stehen, keine Haftung übernommen wird.
Gelesen 3489 mal Letzte Änderung am Samstag, 23 März 2013 17:55