April 2011

Die Feuerwehr als Putzkolonne Nachwuchs der Brandbekämpfer hilft beim Saubermachtag – Sonst kaum Resonanz Mit kräftigen Schüben fegt Nick den Platz vor der Mehrzweckhalle in Harenberg. Schnell hat der Zwölfjährige einen kleinen Berg Äste, Steine und Unrat zusammengekehrt. Andere Helfer, wie Nick Mitglieder der Jugendfeuerwehr, sammeln alles auf und stecken es in große, pinkfarbene Müllsäcke. Ähnliche Szenen…
  • Quelle: 11.04.2011 Leine-Zeitung
  • Von: Stefanie Heitmüller
Startschuss in den Mai: Seelze errichtet Baum – mit kleinem Patzer Für einige Minuten kam gestern am frühen Abend der Verkehr in Seelze zum Erliegen – die Verursacher ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Schließlich ging es um eine beliebte Tradition. Die Feuerwehr transportierte den Maibaum von der Feuerwache an der Mühlenstraße zu seinem Standort an der Hannoverschen Straße – mit einem…
  • Quelle: 30.04.2011 Leine-Zeitung
  • Von: Ralf Heußinger
„Vielfalt im Team macht stark“: Aygül Özkan und Frank Lohmann. Özkan unterstützt Projekt Die Jugendfeuerwehren in Stadt und Region wollen gezielt junge Menschen mit Migrationshintergrund fürs Mitmachen gewinnen. Dabei erhalten sie prominente Unterstützung: Gemeinsam mit Sozialministerin Aygül Özkan stellte Landesjugendfeuerwehrwart Frank Lohmann am Montag das Projekt „Vielfalt im Team macht uns stark“ in den Räumen der VGH Versicherung in Hannover vor. „Menschen mit…
  • Quelle: HAZ, 19.04.2011
  • Von: Vivien-Marie Drews
Das Heraufsetzen der Altersgrenze für Feuerwehrleute könnte auch in Seelze helfen Angesichts der älter werdenden Gesellschaft und veränderter Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt diskutieren Feuerwehrleute bundesweit über das Heraufsetzen der Altersgrenze. Auch in Seelze könnte das die aktiven Brandbekämpfer entlasten. Das Niedersächsische Brandschutzgesetz regelt, dass freiwillige Feuerwehrleute mit Ende 62 aus dem Dienst ausscheiden…
  • Quelle: Leine-Zeitung 05.04.2011
  • Von: Frank Walter
Appell an Politik und Arbeitgeber – Kindergruppen wachsen enorm „Die Feuerwehren kennen keine 40-Stunden-Woche und kein Wochenende“: Mit diesen Worten hat Regionspräsident Hauke Jagau am Sonnabend bei der Delegiertenversammlung des Feuerwehrverbandes der Region in der Mensa der KGS Sehnde den Einsatz von rund 11800 Brandbekämpfern gewürdigt. Die Feuerwehrleute benötigten weiterhin die Unterstützung der…
  • Quelle: Leine-Zeitung 04.04.2011
  • Von: Susanne Hanke