Januar 2013

Lehrer und Schüler müssen im Dunkeln gefunden werdenRauchentwicklung in einem Chemieraum des Georg-Büchner-Gymnasiums – dies ist die Ausgangslage für eine Übung der Feuerwehr Letter, die am Donnerstagabend gegen 19.15 Uhr per digitalem Empfänger und Sirene alarmiert wird. Vor Ort erhalten die Feuerwehrleute zusätzliche Informationen: Reinigungskräfte berichten von einer kleinen Explosion und davon, dass…
  • Quelle: Leine-Zeitung 26.01.2013
  • Von: Thomas Tschörner
Sie sind unscheinbar, doch wichtig – und derzeit meist von Schnee zugedeckt. Deshalb erinnert die Feuerwehr daran, dass die Zugänge für Hydranten freigeräumt werden müssen. „Jeder Anlieger hat ohnehin eine Streu- und Räumpflicht“, sagt Ortsbrandmeister Alfred Blume. Gegen Einfrieren seien die Wasserentnahmestellen gesichert. Meist sind die Hydranten in die Bürgersteige eingelassen, auf ihnen…
  • Quelle: Leine-Zeitung 25.01.2013
  • Von: Oliver Kühn
Stadt lehnt Vorstoß von Hotelier ab, will Seelzer aber zu Silvester über Gesetzeslage aufklären Weder auf der Bonhoefferstraße noch sonst wo in Seelze wird die Stadt in der nächsten Silvesternacht eine Feuerwerksperrzone einrichten. Diese hatte ein Hotelier in der Kernstadt ins Spiel gebracht. Hintergrund des Vorstoßes von Inhaber Jochen Deutsch ist, dass auf…
  • Quelle: Leine-Zeitung 23.01.2013
  • Von: Oliver Kühn
Feuerwehreinsätze sind kompliziert abzurechnen Niedersachsens Kommunen bleiben immer öfter auf den Kosten für freiwillige Leistungen der Feuerwehren sitzen. Grund: Jede Gemeinde muss selbst per Satzung die Gebühren für Hilfeleistungen festlegen, die nicht zu den unentgeltlichen Pflichtaufgaben der Freiwilligen Feuerwehr zählen. Kostenpflichtig sind zum Beispiel die Beseitigung einer Ölspur oder das Einfangen von Tieren.…
  • Quelle: HAZ 14.01.2013
Schaden durch Böller am Auto ist Anlass für Eingabe an die Stadt Droht Anwohnern der Bonhoefferstraße bei der Silvesterparty 2013 ein Feuerwerkverbot? Der Inhaber des dortigen Hotels Galerie will das erreichen, nachdem ein Böller vor einer Woche das Rücklicht eines Autos zerstört hatte. Der Schaden sei mit 200 Euro zwar nicht so groß,…
  • Quelle: Leine-Zeitung 05.01.2013
  • Von: Oliver Kühn