Montag, 26. August 2019

100 historische Landmaschinen rollen nach Seelze

Peter Blume (von links) und Hans Heinrich Hilgert sowie Marcus Weber und Carsten Strowig bereiten das Treckertreffen vor. Peter Blume (von links) und Hans Heinrich Hilgert sowie Marcus Weber und Carsten Strowig bereiten das Treckertreffen vor. Sandra Remmer (HAZ Seelze)
Verein organisiert für Ende August Treckertreffen auf dem Gelände der Feuerwehr / Begleitprogramm für Jung und Alt

Die Kooperation zwischen dem Verein Historische Maschinen Seelze und der Freiwilligen Feuerwehr funktioniert gut. Zum ersten Mal organisieren die Liebhaber historischer Landmaschinen nun für Sonnabend, 31. August, gemeinsam mit der Feuerwehr ein Treckertreffen und haben dafür auf dem Gelände der Feuerwehr an der Mühlenstraße einen idealen Austragungsort gefunden. Von 11 bis 18 Uhr können die Besucher dann einen Einblick in die Landwirtschaft der Vergangenheit und die Brandbekämpfung der Gegenwart erlangen.
„Wir haben 13 Vereine aus der Region angeschrieben und zu unserem Treffen eingeladen“, erzählen Peter Blume und Hans Heinrich Hilgert vom Verein Historische Maschinen. Beide rechnen mit bis zu 100 historischen Treckern, die nach Seelze gerollt kommen. „Das ist ein bisschen wetterabhängig“, sagt Blume. Geplant hatten sie ein solches Treffen schon länger, doch hatte ein idealer Ort mit ausreichend Platz gefehlt. Das Gelände der Feuerwehr und der angrenzende städtische Betriebshof seien ideal für ein Treckertreffen dieser Größenordnung.
Die Gäste dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Dazu zählen zum Beispiel Vorführungen der historischen Gefährte und ein Geschicklichkeitsfahren. Die schönste der alten Maschinen wird prämiert. Mit einer alten Schrotmühle wird vorgeführt, wie in vergangenen Zeiten Korn erst zu Schrot und dann zu Mehl verarbeitet wurde. Damit das Mehl hinterher zu leckerem Brot verarbeitet werden kann, steht auch ein Backofen auf dem Gelände der Feuerwehr bereit. Auch die Feuerwehr stellt historische Gegenstände der Brandbekämpfung wie einen alten Löschkarren und eine Löschspritze aus. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich den aktuellen Fuhrpark der Seelzer Feuerwehr anzusehen. In der Fahrzeughalle steht zudem eine große Kaffeetafel bereit. Sorgen, dass das Treckertreffen eine selbst gemachte Konkurrenz zur Bauernmeile anlässlich des Obentrautmarkts im September werden könnte, haben Blume und Hilgert nicht. „Das ist ein ganz anderes Publikum.“
Die historischen Geräte und Traktoren des Vereins Historische Maschinen dienen nicht allein zu Ausstellungszwecken, sondern werden auch noch aktiv für landwirtschaftliche Tätigkeiten eingesetzt. Ob als Gast in Kindergärten oder bei Stadtfesten: Die Vereinsmitglieder wissen ihre Geräte zu präsentieren. Im Herbst hatten sie mithilfe eines historischen Kartoffelroders auf einem Acker in Döteberg den Kindergartenkindern aus Harenberg gezeigt, wie früher Kartoffeln gerodet wurden. Anlässlich des Shantyfestivals im Juni, das der Verein auch dazu nutzte, sein zehnjähriges Bestehen zu feiern, haben sie bei der Heuernte in der Leineaue geholfen.

Weitere Informationen

  • Quelle: HAZ Seelze, 22.07.2019
  • Von: Sandra Remmer
Gelesen 247 mal