Montag, 27. Juni 2022

Erlebnistag bei der Feuerwehr

Erlebnistag bei der Feuerwehr Ortsfeuerwehr Seelze

Kinder aus der Regenbogenschule lernen Wissenswertes zum Brandschutz

Junger Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr an der Mühlenstraße: 85 Grundschülerinnen und Grundschüler der Seelzer Regenbogenschule haben unter dem Motto „Feuerwehr zum Anfassen“ rund zwei Stunden lang Wichtiges und Informatives zum Thema Brandschutzfrüherziehung gelernt.

Nach der Begrüßung durch Mitglieder der Jugendfeuerwehr und einige Aktive ging es los – mit vielen verschiedenen Experimenten und auch mit ein wenig Theorie. So wurde zum Beispiel anhand eines sogenannten Verbrennungsdreiecks vermittelt, welche Bedingungen erforderlich sind, damit Feuer entstehen kann. In einem kleinen Versuch erfuhren die Mädchen und Jungen außerdem, was passiert, wenn einer brennenden Kerze der Sauerstoff entzogen wird.
Dann erarbeiteten Feuerwehrleute und Grundschüler, durch welche Ursachen Brände entstehen können. Wichtiges Gesprächsthema war die Entstehung eines Waldbrandes und auch, wie ein derartiges Feuer vermieden werden kann. Dass es gefährlich ist, mit dem Ladegerät für das Smartphone im Bett einzuschlafen, erfuhren die Kinder ebenfalls. Mithilfe eines „Rauchhauses“ veranschaulichten die Feuerwehrleute, wie sich Rauch in einem mehrgeschossigen Haus ausbreitet. Auch die anschließende Entlüftung mit einem Druckbelüfter zeigten die Lehrenden den Kindern.
Zudem besprachen die Feuerwehrleute mit den Kindern das richtige Verhalten im Brandfall in der Wohnung. Dabei standen Fragen wie „Wie hört sich ein Rauchmelder an?“, Was mache ich, wenn es brennt?“ und „Wie rufe ich die Feuerwehr?“ im Fokus. Außerdem erfuhren die Kinder, dass sie sich im Falle eines Brandes auf keinen Fall in einem Schrank oder unter dem Bett verstecken sollen.
Nach soviel Theorie kam der Wechsel in die Fahrzeughalle gerade recht. Die Regenbogenschüler konnten auch selbst in den Einsatzfahrzeugen Platz und die Gerätschaften unter die Lupe nehmen. „Die Höhepunkte waren der Hitzeschutzanzug, Rettungsschere und Spreizer sowie der Druckbelüfter“, sagt Hartmut Krüger von der Freiwilligen Feuerwehr. Auch Schläuche durften die Kinder aus dem Tragekorb entnehmen und einen Löschangriff simulieren. Eine Fahrt mit der Drehleiter rundete den spannenden Vormittag ab.

Weitere Informationen

  • Quelle: HAZ Seelze, 25.05.2022
  • Von: Sandra Remmer
Gelesen 96 mal